+49 5251 125-1400   ·   museum@erzbistum-paderborn.de   ·   Di.–So. 10.00–18.00 Uhr

In den Tagen direkt vor den Sommerferien gab es als Kooperation des Diözesanmuseums und der Abteilung Schülerpastoral im Rahmen der Ausstellung WUNDER ROMs im Blick des Nordens ein besonderes Reiseangebot für Schülerinnen und Schüler. Klassen des Gymnasiums St. Xaver in Driburg, des Immanuel-Kant-Gymnasiums Dortmund und des Berufskollegs Schloss Neuhaus sind dem Angebot gefolgt und machten sich auf nach Paderborn.

Die Ausstellung ludt sie dazu ein, in die Welt der einzigartigen Stadt Rom einzutauchen, die Menschen immer schon begeistert hat. Eindrücklich wurde hier gezeigt, wie inspirierend die ewige Stadt für zahlreiche Künstlerinnen und Künstler gewesen ist und wovon ihre Faszination ausgeht. Nach diesem Eindruck bekamen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in verschiedenen Workshops einen Zugang zu ihren eigenen Sehnsuchtsorten zu finden und selbst kreativ und künstlerisch tätig zu werden.

Welche Orte sind es, die die Schülerinnen und Schüler heute faszinieren? Welche Orte wollen sie in ihrem Leben unbedingt sehen und welche Träume und Vorstellungen sind damit für sie verbunden? Die Abteilung Schülerpastoral hatte dazu drei verschiedene Workshops vorbereitet: In einem Fotoworkshop ging es – nach einem kurzen Einstieg in die Fotogestaltung – darum, ein eigenes, besonderes Bild zur Ausstellung zu schießen. In einem Kurzfilmworkshop lernten die Schülerinnen und Schüler, Kurzfilme zu drehen und zu zeigen, wie sie selbst in 100 Jahren gesehen werden möchten.

Der Workshop die Orte meines Lebens ludt dazu ein, eine Reise zu den eigenen Lieblingsorten anzutreten und eine Landkarte zu basteln, die Sehnsuchtsorte kreativ darstellt. Am Ende des ersten Tages äußerte sich eine Schülerin begeistert: „Das hat alles richtig Spaß gemacht und war nochmal eine gute Abwechslung vor den Ferien zum normalen Schulalltag!“