+49 5251 125-1400   ·   museum@erzbistum-paderborn.de   ·   Di.–So. 10.00–18.00 Uhr

Franziskus von Assisi in der Kunst Studierender des 21. Jahrhunderts.

Ausstellung mit Kunstprojekten von Studierenden der TU Dortmund im Rahmen der Franziskus-Ausstellung in Paderborn. 10. März bis 29. April 2012, Kapitelsaal des Hohen Doms zu Paderborn, Franziskanerkloster Paderborn 

Zehn Studierende der Technischen Universität Dortmund präsentieren im Rahmen der Ausstellung „Franziskus – Licht aus Assisi“ ihre Kunstobjekte, die sich mit dem Leben und Wirken des Heiligen auseinandersetzen. Dabei behandeln sie Themen aus der Sicht junger Menschen im 21. Jahrhundert wie Verzicht und Askese, Natur, das Verhältnis zu Vater und Mutter und die Gestaltung des eigenen Lebens. Zu sehen sind Graphiken, Zeichnungen, Gemälde, Videos und Installationen.

Künstlerinnen TU Dortmund

Beteiligte des Kunstprojekts der TU Dortmund: v.R.: Nicola Gördes, Adelheid zu Salm-Salm, Elza Javakhishvili, Elisabeth Beregow

So nimmt beispielsweise die Arbeit „Die Vögel“ von Nicola Gördes Bezug auf die Vogelpredigt des heiligen Franziskus. Zu sehen sind zahlreiche goldene Vogelkäfige, die leer sind, aus denen jedoch Aufnahmen von Vogelgezwitscher ertönt. Im Video „Sonnengesang“ von Katrin Esser wird der berühmte Gesang in ein modernes Musical verwandelt, in dem eine Gruppe Jugendlicher zu einem Klingelton tanzt, der eine elektronische Version von „Laudato Si“ darstellt. Im Hintergrund werden währenddessen Bilder aus dem Leben des heiligen Franziskus gezeigt. Henrike Hammer setzt sich schließlich in ihrer Zeichnung „Wenn der Wolf beim Lamm liegt“ mit dem Einklang zwischen der Natur und ihren Geschöpfen auseinander.

„Über Generationen hinweg haben sich Künstler mit dem Heiligen Franziskus auseinandergesetzt. Wir freuen uns, dass wir, neben der Installation Donnerstag des Künstlerduos M+M in der Fußgängerzone, eine weitere Auseinandersetzung mit Franziskus von Assisi in der zeitgenössischen Kunst zeigen können. Das besondere an diesem Projekt ist, dass es sich hier um Studierende handelt und somit um besonders junge Künstlerinnen und Künstler, die noch am Beginn ihrer Karrieren stehen“, sagt Prof. Dr. Christoph Stiegemann, Direktor des Diözesanmuseums Paderborn.

Broschüre Kunstprojekt der TU Dortmund

Download Broschüre Kunstprojekt der TU Dortmund, PDF, 4 MB

Zu den ausstellenden Künstlerinnen und Künstlern zählen: Henrike Hammer, Alischa Diana Leutner, Elisabeth Beregow, Adelheid zu Salm-Salm, Katrin Eßer, Elza Javakhishvili, Astrid Sophie Wilk, Silke Schönfeld, Nicola Gördes und Holger Küper.

Die Ausstellung entstand auf Initiative der Katholischen Hochschule in Dortmund und dem Studentenpfarrer Peter Jochem sowie auf Einladung von Prof. Dr. Christoph Stiegemann, Direktor des Diözesanmuseums Paderborn.

Die Kunstwerke sind vom 10. März bis 29. April 2012 dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr im Kapitelsaal des Hohen Domes zu Paderborn (zu erreichen durch den Kreuzgang am Dom), Domplatz 3 und im Kreuzgang des Franziskanerklosters Paderborn, Westernstraße 19, zu sehen.

Beachten Sie bitte die besonderen Öffnungs- und Schließtage an den Osterfeiertagen.

Download dieses Textes als PDF (Pressemeldung)

Download der Broschüre zum Kunstprojekt ( PDF, 4 MB)

Impressionen von der Ausstellungseröffnung am 9. März 2012

[nggallery id=“15″]