skip to Main Content
+49 5251 125-1400   ·   museum@erzbistum-paderborn.de   ·   Di.–So. 10.00–18.00 Uhr

Ausstellungseröffnung „Den Dom vor der Linse“

Schnell füllte sich das Foyer des Diözesanmuseums mit interessierten Besuchern – unter ihnen auch Dompropst Msgr. Joachim Göbel. Etwa 60 Personen folgten der Einladung des Diözesanmuseums zur Eröffnung der Fotoausstellung „Den Dom vor der Linse“ am 27. Januar.

Großformatig an der Fensterfront, als Postkartengalerie im Innenraum, auf einer Pinnwand arrangiert und zusammen mit einer Slideshow vom Workshop, wurden die Arbeiten der 12 jungen Teilnehmer präsentiert. Im Laufe der vorangegangenen Woche hatten die Jugendlichen die Organisatoren Dr. Heike Bee-Schroedter und Dr. Andreas Kolle sowie die Fotodozenten Ansgar Hoffmann und Klaus-Peter Semler tatkräftig beim Aufbau unterstützt.

In seinem Grußwort hob Museumsdirektor Prof. Dr. Christoph Stiegemann die Bedeutung der Präsentation im laufenden Ausstellungsplan hervor, ließen sich doch die jungen Fotografen einerseits von den aktuell ausgestellten Fotoarbeiten Christoph Brechs inspirieren, und weisen andererseits mit ihren Bildmotiven vom Paderborner Dom schon auf die nächste Sonderausstellung zur GOTIK hin.

Im Dialog der beiden Teilnehmerinnen Melina Berning und Marina Bauer wurde deutlich: Sie hatten alle Neues über die Kunst des Fotografierens erfahren, vieles praktisch umsetzen können, waren überrascht und zu Recht stolz auf die außergewöhnlichen Ergebnisse und deren gelungene Präsentation.

Ausstellungseröffnung „Den Dom vor der Linse“

Besonders die Bilder im Postkartenformat begeisterten auch die Besucher. Sie können für eine Spende zugunsten des Arbeitskreises Flüchtlingshilfe der Michaelsschulen Paderborn mitgenommen werden.

Heike Bee-Schroedter

Back To Top