+49 5251 125-1400   ·   museum@erzbistum-paderborn.de   ·   Di.–So. 10.00–18.00 Uhr

Ein Haus der Kunst

Das Erzbischöfliche Diözesanmuseum und Domschatzkammer in Paderborn ist das lebendige und inspirierende Zentrum der christlichen Kunst im Erzbistum. Hier verbindet sich lebendige Tradition mit Zeitbezug und Zukunftsperspektive.

Bereits 1853 gegründet, ist es die älteste Einrichtung dieser Art in Deutschland. Der Facettenreichtum seiner Sammlung vom Mittelalter bis zur aktuellen Moderne und die international renommierte Ausstellungsarbeit lassen es zum idealen Forum der Begegnung mit der Kunst und mit anderen Kunst­freunden werden.

Ein Haus der Verkündigung

Die im Museum vorgestellten Bildwerke schlagen die Brücke zur kirchlichen Verkündigung und deuten sie in eigenständiger Weise. Ihre Schönheit vermag unser Auge zu fesseln und unser Herz anzurühren, allerdings bleibt der Reichtum an Bedeutung uns heute vielfach verschlossen. Hier hat das Museum eine wichtige Funktion als pastorales Werkzeug. Es hilft, in den Werken der Kunst das Glaubenszeugnis zu entdecken und seine Botschaft zu erschließen. Das ist heute wichtiger denn je.

Herzlich willkommen!

Möchten Sie teilnehmen an diesem Dialog und Menschen treffen, mit denen Sie sich über das Gesehene und Erfahrene austauschen können? Dann sind Sie uns herzlich willkommen.

Der Förderkreis Diözesanmuseum Paderborn bildet seit 1993 eine wichtige ideelle und finanzielle Stütze des Hauses. Er stellt sich der Aufgabe, das Diözesanmuseum und die Museumsarbeit im Erzbistum Paderborn in vielen Bereichen, namentlich bei der wissenschaftlichen Forschung, der Restaurierung, dem Neuerwerb von Kunstwerken, der Durchführung von Ausstellungen, Konzerten etc. sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen.

Was wir Ihnen bieten!

Der Förderkreis bietet seinen Mitgliedern neben dem kostenlosen Eintritt zahlreiche Privilegien – wie Einladungen zu sämtlichen Veranstaltungen, unentgeltliche Führungen für Sie und Ihre Gäste, einen kostenlosen Katalog zu jeder Ausstellung sowie 25% Rabatt auf alle Kataloge des Museums bis zu einem Gesamtkatalogwert von 600 €. Einmal im Jahr findet die Mitgliederversammlung in festlichem Rahmen in den Räumen des Museums statt.

Mitgliedschaft und Spenden

Nach unserer Satzung können Privatpersonen sowie Körperschaften des öffentlichen oder privaten Rechts und sonstige Personenvereinigungen Mitglied werden. Die Höhe des Beitrags wird von dem Mitglied selbst in jedem Jahr nach den Gegebenheiten seines abgelau-fenen Geschäftsjahres festgelegt.

Die erbetene Mindestspende beträgt 250 Euro. Nach Zahlungseingang senden wir Ihnen gerne eine vom Finanzamt anerkannte Spendenquittung zu. Die Mitgliedschaft kann jederzeit schriftlich gekündigt werden, erhaltene Spenden werden jedoch nicht rückerstattet.

Wenn Sie dem Förderkreis Diözesanmuseum Paderborn beitreten möchten, lassen Sie uns das Antragsformular ausgefüllt und unterzeichnet per Post oder per Fax (Seite 2) zukommen. Schon jetzt vielen Dank und ein herzliches „Vergelt‘s Gott!“ dafür.

Drei Beispiele erfolgreicher und nachhaltiger Förderprojekte:

Prunkpokal für Hermann Werner von der Asseburg, J.J. Bruglocher, Augsburg 1743

Geschaffen als Geschenk des Kölner Kurfürsten und Paderborner Fürstbischofs Clemens August an seinen Obrist-Hofmeister Hermann Werner von der Asseburg. Der Ankauf im Jahr 2008 wurde ermöglicht durch bedeutende Zuwendungen der Kulturstiftung der Länder, Berlin, der Ernst von Siemens Kunststiftung, München, der Rudolf-August Oetker Stiftung, Bielefeld, der Bank für Kirche und Caritas, Paderborn sowie des Kunsthauses Lempertz, Köln und des Förderkreis Diözesanmuseum, Paderborn.

Vesperbild, südl. Wesfalen, 15. Jahrhundert

Diese bedeutende Skulptur ergänzt unseren Sammlungsschwerpunkt der mittelalterlichen Marienbilder. Sie konnte 2006 mit Mitteln der Ernst von Siemens Kunststiftung sowie des Förderkreis Diözesanmuseum Paderborn erworben werden.

Volksreicher Kalvarienberg, Gert van Lon, Geseke, um 1520/30

Die aufwendige Restaurierung des Tafelbildes 1994 wurde ermöglicht durch eine großzügige private Spende.