+49 5251 125-1400   ·   museum@erzbistum-paderborn.de   ·   Di.–So. 10.00–18.00 Uhr

Wie schon bei der ersten Veranstaltung der Reihe „Sieben Dialoge im Museum| Rom, Blicke: verewigt, gegenwärtig“, war der Andrang auch beim zweiten Mal groß.  Am Donnerstag, dem 11. Mai, ging es um „Rom in Geschichte und Kultur der Frühen Neuzeit“. Prof. Dr. Lothar van Laak vom Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Uni Paderborn diskutierte mit seinem Kollegen Prof. Dr. Johannes Süßmann vom Historischen Institut und dem zahlreich erschienenen Publikum. Schnell war man dabei das schwärmerische und sehnsüchtige Rom-Bild zu hinterfragen. „Luther“, so Prof. Süßmann, „war nicht der erste, der Kritik  an der sogenannten Hauptstadt der Welt übte“.

Wichtiger Hinweis:
Der dritte Dialog-Abend „Rom im Hollywood-Kino“, der für den 22. Mai vorgesehen war, muss leider auf den 27. Juli verschoben werden!