+49 5251 125-1400   ·   museum@erzbistum-paderborn.de   ·   Di.–So. 10.00–18.00 Uhr

Ausstellung WUNDR ROMs lockt mit einem vielseitigen Programm für Groß und Klein

 Paderborn. Am kommenden Wochenende beginnen die Ferien und für diejenigen, die (noch) nicht verreisen hält ESTATATE ROMANA – der römische Sommer in Paderborn – spannende Veranstaltungen in und zur Ausstellung WUNDER ROMs bereit.

Unter dem Motto Ausgegraben geht es am 19.07. (10.30 bis 13 Uhr) um Bilder und Geschichten aus einer versunkenen Zeit. Immer wieder haben Archäologen in Rom sportlich aussehende, vor Stärke strotzende und dabei wunderschöne Figuren entdeckt. Die Kunsthistorikerin Claria Stiegemann geht mit den Teilnehmer/innen (10-13 Jahre) auf Entdeckungsreise in der Ausstellung. In „lebenden Bildern“ dürfen sie in die Posen antiker Helden und schöner Frauen schlüpfen. Welche Geschichte sie wohl hatten? Alle Ideen dazu werden in einem Comic oder einer Bildergeschichte festgehalten. Am 03.08. (10.30 bis 13 Uhr) stehen dann die Körperhaltungen selbst im Mittelpunkt: Einfach nur Herumstehen? Wie Körperhaltungen wirken, heißt ihr Kurs bei dem verschiedene Zeichentechniken geübt werden, die dabei helfen, eine Figur aufs Papier zu bringen.

Am 26. Juli (10–13 Uhr) lädt die Restauratorin Saskia Polzin-Reichelt zum Vergolden ein. Zunächst werden die edel glänzenden Schätze in der Ausstellung besucht, dann dürfen die Teilnehmer/innen (10-12 Jahre) unter fachkundiger Leitung die Technik des Vergoldens selbst auszuprobieren.

Kamera trifft Pinsel – auf den Spuren der frühen Rom-Fotografen, ist der Titel eines außergewöhnlichen Workshops, der am 04. und 05. August stattfindet. Er richtet sich an Erwachsene, die hier eine fast vergessene Technik entdecken und erlernen können: Das Kolorieren von Fotos – per Handarbeit! Der Kurs ist ein Joint Venture der Fotografen Ansgar Hoffmann und Klaus-Peter Semler mit der Kunsthistorikerin Claria Stiegemann.

Noch zweimal stehen in den Sommerferien die beliebten Dialoge im Museum auf dem Programm: Am 27. Juli heißt es Rom im Hollywoodkino und am 10. August geht es um Rom in der Gegenwartsliteratur. Jeweils um 19 Uhr diskutiert Prof. Dr. Lothar van Laak, der Ideengeber der Gesprächsserie, mit seinen Gästen und dem Publikum.

Dann ist der Estate Romana zu Ende und die Ausstellung bald auch. Die WUNDER ROMs im Blick des Nordens sind noch bis einschließlich 13. August im Diözesanmuseum Paderborn zu sehen, danach gehen die 200 wunderbaren Leihgaben zurück in ihre Sammlungen in Museen und Bibliotheken in ganz Europa.

Alle Informationen zu den Programmen: www.wunder-roms.de, unter Angebote/Termine

Über eine Veröffentlichung der Pressemeldung würden wir uns freuen!

Bildmaterial-Download: www.wunder-roms.de, Presse