+49 5251 125-1400   ·   museum@erzbistum-paderborn.de   ·   Di.–So. 10.00–18.00 Uhr

 Presseinformation, 20.03.2017

 Paderborn. Großartige Schätze aus nächster Nähe betrachten und selbst kreativ werden! Kunsthistorikerinnen, Künstlerinnen, eine Restauratorin und eine Poetry-Slamerin laden ein zum fassettenreichen Osterferienprogramm der Ausstellung WUNDER ROMs. Es beginnt bereits am 8. April. Schnell anmelden!

Als Zeichner/in auf den Spuren des antiken Roms

In diesem Wochenend-Workshop geht es um Maß, Proportion und Körperhaltung. Erwachsene und Jugendliche, Anfänger und Fortgeschrittene sind eingeladen, sich von den antiken Skulpturen zum Zeichnen anregen lassen. Nach dem Rundgang durch die Ausstellung WUNDER ROMs folgt der praktische Teil. Dabei geht es nicht um künstlerische Begabung, sondern um das Erlernen/Wiedererlernen des genauen Hinguckens durch Zeichnen. Die Leitung hat die Kunsthistorikerin und Kunstpädagogin Claria Stiegemann.
Sa. 8./ So. 9. April, 13–16 Uhr; Anmeldung bis 31. März 2017

Eine glänzende Idee – Vergolder-Kurs

Glänzende Oberflächen lassen Skulpturen und Schreine erstrahlen. Ein Hauch von Gold verleiht den Objekten einen besonderen Ausdruck. Zuerst geht es zu den vergoldeten römischen Schätzen, dann wird die Technik des Vergoldens selbst ausprobiert. Den Kurs leitet die erfahrene Restauratorin Saskia Polzin-Reichelt. Er richtet sich an 10-12-Jährige.
Mi. 12. April, 10 – 13 Uhr; Anmeldung bis 07. April 2017

Die Paderborner Poetry-Slammerin Sarah Lau lädt ein:
Komm ich zeig dir (mein) ROM!

In diesem Workshop haben die Teilnehmer/innen (10-14 Jahre) Gelegenheit eigene Texte zu den Zeichnungen, Bildern und Skulpturen der Ausstellung zu schreiben und vorzutragen. Und schließlich laden alle gemeinsam zu einer ungewöhnlichen Museumsführung ein: am 21. April.
Workshop: Di. 18.+Mi. 19.04., 10-16.30 Uhr, Do. 20.04., 10-12.30 Uhr; Anmeldeschluss: 13. April 2017

Poetische „Rom“-Führung von Kindern und Jugendlichen

Die im Schreib-Workshop mit Sarah Lau verfassten Texte zu Kunstwerken der Ausstellung werden bei dieser Führung vorgetragen. Herzlich willkommen zu einem ganz eigenen ROM-Spaziergang!
Slam-Führung: Fr. 21. April, 16.30-18 Uhr

FormART

FormArt ist eine Einladung mit der Künstlerin, Kunsthistorikerin und Kunstpädagogin Mona Schäfer Figuren und Schmuck nach römischem Vorbild zu formen und zu gießen. Der Workshop richtet sich an Kinder und Jugendliche (10–14 Jahre). Beim Ausstellungsrundgang geht es um die heute noch erhaltenen Fragmente riesiger römischer Skulpturen und um die Kopien von antiken Werken, die Künstler in Renaissance oder Barock – also vor ungefähr 500 Jahren – anfertigt haben. Anschließend wird eine eigene Form- und Gusswerkstatt eröffnet und die Teilnehmer/innen gestalten aus keramischer Formmasse und Alabasterstein einen Schmuckanhänger oder einen menschlichen Torso.
Workshop: 21.04., 11–16, 22.04., 11–15 Uhr; Anmeldeschluss: 19.04.2017

Alle Informationen zu den Programmen:
 

Anmeldung im Diözesanmuseum:
05251/125-1400, museum@erzbistum-paderborn.de

Über eine Veröffentlichung der Pressemeldung würden wir uns freuen!

Workshop im Museum

Workshop im Museum

Entdecken, erfahren, erforschen - die Rom-Workshops im Diözesanmuseum. Foto: Noltenhans

Entdecken, erfahren, erforschen – die Rom-Workshops im Diözesanmuseum. Foto: Noltenhans

 

Restauratorin Saskia Polzin-Reichelt

Restauratorin Saskia Polzin-Reichelt

Claria Stiegemann bei der Vorbereitung eines Workshops

Claria Stiegemann bei der Vorbereitung eines Workshops

Slamerin Sarah Lau im Diözesanmuseum

Slamerin Sarah Lau im        Diözesanmuseum

FormArt ein Workshop mit Mona Schäfer

FormArt ein Workshop mit Mona Schäfer