+49 5251 125-1400   ·   museum@erzbistum-paderborn.de   ·   Di.–So. 10.00–18.00 Uhr

Welterbe Westwerk Corvey

Das Erzbistum Paderborn unterstützt die kath. Kirchengemeinde St. Stephanus und Vitus Corvey in Höxter angemessen, um der 2014 erfolgten Aufnahme des karolingischen Westwerks in das Weltkulturerbe gerecht zu werden. Das Westwerk wird wissenschaftlich betreut und gesichert. Es werden attraktive und zeitgemäße Maßnahmen durchgeführt, um das Welterbe für Besucher besser zu erschließen. Erfahren Sie mehr auf einer eigens eingerichteten Internetseite:

WelterbeWestwerkCorvey.de

Verein für christliche Kunst

Verein für Christliche KunstDer Verein für christliche Kunst in den Bistümern Paderborn, Erfurt, Magdeburg und Fulda widmet sich der Pflege und Erhaltung christlicher Kunst, sakraler Bauwerke und Baudenkmäler. Er fördert den Stellenwert christlich verankerter zeitgenössischer Kunst in der Gegenwart und für die Zukunft.

Zweijährlich finden die Vollversammlungen der Vereinsmitglieder reihum in den verschiedenen Bistümern statt. Neben dem eintägigen Dialog und Informationsaustausch werden dabei nach Möglichkeit aktuelle Ausstellungen organisiert oder besucht. Außerdem erhalten die Vereinsmitglieder als Jahresgabe das jeweils aktuelle Buch „alte und neue Kunst“ mit Aufsätzen zu Projekten, impulsgebenden Betrachtungen namhafter Autoren und aktuelle Künstlerporträts.

www.verein-christliche-kunst.de

Orte-verbinden (Pilgerwege)

logo_orte-verbinden-280Das Zukunftsbild im Erzbistum Paderborn lädt alle Gläubigen zum Aufbruch und zur Mitgestaltung der diözesanen Entwicklung auf einen Weg der Vertiefung des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe ein. Mit dem Angebot der Internetplattform „orte-verbinden.de“ können Wege in pastoralen Räumen veranschaulicht werden und das Unterwegssein der Menschen unterstützt werden.

www.orte-verbinden.de

Arbeitskreis für die Inventarisation und Pflege des kirchlichen Kunstgutes

Arbeitskreis für die Inventarisation und Pflege des kirchlichen Kunstgutes in den Deutschen (Erz-) Bistümern

Kernanliegen der 1971 vom Heiligen Stuhl angeregten Kunstinventarisation ist eine angemessene wissenschaftliche Dokumentation des Kunstgutes in allen Kirchen, Kapellen, Pfarrhäusern und sonstigen kirchlich genutzten Bereichen durch entsprechend qualifizierte Fachkräfte. Mitglieder des Arbeitskreises sind alle deutschen (Erz-) Bistümer.

Zielsetzungen des Arbeitskreises sind Erfahrungsaustausch, Fortbildung und eine allgemeine Beförderung der Inventarisierung kirchlicher Kunst in methodischer und inhaltlicher Hinsicht. Dazu finden seit 1995 jährliche Arbeitstagungen statt, die zentralen Themenstellungen gewidmet sind jeweils von einer Diözese ausgerichtet werden. Darüber hinaus ist der Arbeitskreis eine ständige Plattform für Kollegenkontakte sowie für fachverwandte Institutionen.

Vom Arbeitskreis ist ein Lexikon erarbeitet worden, das im November 2010 erschienen ist. Das kompakte Nachschlagewerk, vermittelt dem Leser grundlegende Informationen zur Bedeutung von Kunstgut der katholischen und evangelischen Kirche. Dazu zählen Kostbarkeiten, aber auch einfache und dennoch wertvolle Dinge, die sprechende Zeugen des Glaubens und Erbe der seit Jahrhunderten praktizierten Feier der Liturgie sind.

Mehr dazu unter www.deutsche-bistuemer-kunstinventar.de

Zertifikatskurs „Kirchenführerin / Kirchenführer im Erzbistum Paderborn“

In Zusammenarbeit mit dem Diözesanmuseum und der Kath. Erwachsenenbildung im Erzbistum Paderborn (KEFB)

Kirche – Kunst – Verkündigung

Berühmte Dome und bedeutende Kathedralen üben seit jeher eine starke Anziehungskraft aus. Aber auch heimische Kirchen und Kapellen gewinnen an Aufmerksamkeit. Der Kirchenraum wird neu entdeckt als Versammlungsraum zur gottesdienstlichen Feier, als Schutzraum zur Einkehr und Besinnung, als Gegenstand kulturgeschichtlichen Interesses und als Lern- und Erfahrungsort, nicht zuletzt im Zusammenhang mit den Aufgaben des Religionsunterrichts („Kirchenraumpädagogik“). Räumlich spirituelle Erfahrungen eröffnen Zugänge zum religiösen Erleben und sind Grundlage von Reflexion im Unterricht und in der gemeindlichen Katechese.

Näheres erfahren Sie bei irum.de – dem Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit im Erzbistum Paderborn

Pilgerziele im Erzbistum Paderborn

Pilgern im ErzbistumZu den traditionellen Pilger- und Wallfahrtsstätten im Erzbistum Paderborn werden in einem langfristig angelegten Projekt unter dem Motto „Kein Weg ohne Ziel“ alle relevanten Informationen zusammengestellt und in einem Flyer pro Pilgerstätte vorgestellt. Die Flyer sind vor Ort erhältlich. Sie können auch beim Diözesanmuseum bestellt werden bzw. stehen zum Download bereit unter:

Zur Seite „Pigerziele im Erzbistum Paderborn“