skip to Main Content
+49 5251 125-1400   ·   museum@erzbistum-paderborn.de   ·   Di.–So. 10.00–18.00 Uhr · Impressum + Datenschutz

Ehrengast in Bella Venezia!

Canale Grande Foto: P. Ziebach

Im wunderbaren Palazzo Barbarigo della Terrazza am Canale Grande ist das „Deutsches Studienzentrum in Venedig“ zuhause. Jetzt wurde der Künstler Christoph Brech – dessen Werke zurzeit in der Ausstellung MORE THAN ROME (bis 1.07.18) zu sehen sind – eingeladen, dort als EHRENGAST einen Monat lang zu leben. Damit gehört er zu einem erlauchten Kreis: Auch der Schriftsteller Martin Mosebach und der Schauspieler Mario Adorf waren schon Ehrengäste im Palazzo.

Das „Deutsche Studeinzentrum in Venedig“ versteht sich als Ort der Begegnung zwischen italienischer und deutscher Kultur und Wissenschaft. „Ich werde die Zeit zunächst nutzen, um Venedig ein wenig besser kennen zu lernen“, sagt Christoph Brech. Wir sind gespannt, ob er neue Arbeiten aus der wunderbaren Stadt an der Lagune mitbringen wird.

Berliner Kunstpreis für Christoph Brech

Christoph Brech, Foto: Barbara Klemm

Jährlich vergibt die Akademie der Künste im Auftrag des Senats den BERLINER KUNSTPREIS in sechs Sektionen. In diesem Jahr bekommt die Auszeichnung für den Bereich Film- und Medienkunst Christoph Brech. Die Hauptauszeichnung des Jahres 2018 – „Der große Kunstpreis“ – geht an den Bildhauer und Fotografen Thomas Demand. Die Preisverleihung ist am 18. März.

Der Berliner Kunstpreis wird seit 1948 in Erinnerung an die Märzrevolution von 1848 vergeben. Zum prominenten Kreis der Preisträger gehörten u.a. bereits  der Regisseur  Frank Castorf in der Darstellenden Kunst , in der Film- und Medienkunst der Finne Aki Kaurismäki und in der Musik der Dirigent Pierre Boulez.

 

Back To Top