Überspringen zu Hauptinhalt

Kulturerbe der Prämonstratenser im Erzbistum Paderborn

10.12.2021 – 13.3.2022

Welt und Zeit gestalten

Kulturerbe der Prämonstratenser im Erzbistum Paderborn

10.12.2021 – 13.3.2022

Welt und Zeit gestalten

Die Wanderausstellung „Welt und Zeit gestalten – 900 Jahre Prämonstratenserorden“ wird vom 12. September 2021 an in sechs Orten des einstigen Wirkens der Ordensmitglieder – in Oelinghausen, Rumbeck, Arnsberg-Wedinghausen, Werl, Dortmund und Clarholz – gezeigt.

Begleitend dazu präsentiert das Diözesanmuseum Paderborn vom 10.12.2021 bis zum 13.03.2022 die Sonderausstellung „Welt und Zeit gestalten – Kulturerbe der Prämonstratenser im Erzbistum Paderborn“.

Im Focus steht hier die Spurensuche in den heutigen Pfarrkirchen, die überraschende Funde aus den einstigen Stiften zu Tage förderte. Diese wenig bekannten Schätze aus z. T. untergegangenen Orten wie Scheda (Kreis Unna) oder dem ehem. Katharinenkloster in Dortmund sollen der Öffentlichkeit nun in einer Zusammenschau vorgestellt werden. Sie zeugen bis heute vom Wirken des von Norbert von Xanten (um 1080/85–1134) 1120 in Prémontré gegründeten Prämonstratenser-Ordens.

Beginnend mit Cappenberg (Münsterland), der ersten, 1121 gegründeten prämonstratensischen Niederlassung im deutsch-sprachigen Raum, stellen markante Exponate die Besonderheiten der einzelnen Orte in den Fokus. Beispiele der mittelalterlichen Buchkunst sind ebenso zu sehen wie Bildwerke des 13. und 16. Jahrhunderts aus Privatbesitz, Zeugnisse der Kreuzesverehrung, aber auch kunstvoll gestaltete Reliquienbilder und Textilien.

Mit Einblicken in die Ikonographie zum Ordensgründer Norbert von Xanten rundet sich schließlich das Bild, das die Ausstellung zum kulturellen Erbe des Prämonstratenserordens 1121 – 2021 im Erzbistum zeichnen möchte.

Informationen über die Wanderausstelung finden Sie im Flyer:

PDF, 8 Seiten DIN lang, 1,8 MB

Internet-Seite 900-jahre-praemonstratenser.de

An den Anfang scrollen