skip to Main Content
+49 5251 125-1400   ·   museum@erzbistum-paderborn.de   ·   Di.–So. 10.00–18.00 Uhr · Impressum + Datenschutz
Ministerin für Kultur und Wissenschaft Isabel Pfeiffer-Poensgen. Pfeiffer-Poesgen (Bild: MKW/Bettina Engel-Albustin 2017)

Ministerin für Kultur und Wissenschaft Isabel Pfeiffer-Poensgen. Bild: MKW/Bettina Engel-Albustin 2017

Am 21. September beginnt unsere neue Ausstellung

GOTIK
Der Paderborner Dom und die Baukultur des 13. Jahrhunderts in Europa

Wir freuen uns über die Zusage von Isabel Pfeiffer-Poensgen ein Grußwort zur Eröffnung der Ausstellung im Hohen Dom zu  sprechen. Die Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen hat gemeinsam mit Erzbischof  Hans-Josef Becker, der die neue Sonderausstellung eröffnen wird,  die Schirmherrschaft übernommen.

Die Gotik hat sich ausgehend von den Zentren in Frankreich im 12. Jahrhundert zu einem internationalen Stil entwickelt, der die Städte Europas wesentlich mitgestaltet und ihr bauliches Erscheinungsbild bis heute geformt hat. Auch in Westfalen prägt die Gotik die Sakralarchitektur mit den großen Domkirchen in Münster, Paderborn und Minden im Zentrum auf imposante und unverwechselbare Art. Einflüsse der Baukunst der Zisterzienser und der dynastische Baustil der Familie zur Lippe vermitteln die gotischen Bauformen bis ins Baltikum. Von Reims über Paderborn bis Riga! Diese Entwicklung nimmt die Ausstellung im Diözesanmuseum auf vielfältige Weise in den Blick.

 

Back To Top