skip to Main Content
+49 5251 125-1400   ·   museum@erzbistum-paderborn.de   ·   Di.–So. 10.00–18.00 Uhr · Impressum + Datenschutz

Presseinformation des Diözesanmuseums, 06.11.2018

Nicht nur der Glöckner von Notre Dame ….

Gotik auf der Leinwand – Vortrag mit Filmbeispielen

 

Paderborn. Der „Glöckner von Notre Dame“ – das ist Filmkult pur, nicht nur, weil in der Fassung von 1956 Anthony Quinn und Gina Lollobrigida zu sehen sind, hier spielt auch die grandiose „Kulisse“ eine Hauptrolle. Die gotische Architektur der Kathedrale Notre Dame de Paris wird zum dramaturgisch tragenden Bestandteil des Films. Am Donnerstag, dem 15. November um 18.30 Uhr, geht es im Diözesanmuseum um „Gotik im Film. Konstruktionen und Imaginationen im Wandel“. Für den Referenten Dr. Markus Leniger ist die berühmte Geschichte vom buckligen Quasimodo und der schönen Esmeralda nur ein Beispiel für das Verhältnis der höchst imposanten, doch statischen Architektur der Gotik und der Dynamik der bewegten Bilder. Im Film wird die Architektur – ob von Szenenbildnern konstruiert oder am Drehort vorgefunden – zur Kulisse für lebendige Erzählungen. So begegnen uns gotisch geprägte Orte sowohl in “historischen” Geschichten als auch in Filmen, die in der Gegenwart spielen. Immer aber ist das filmische Bild der Gotik (und sei es nur durch den gewählten Bildausschnitt) eine Konstruktion oder Imagination der jeweiligen Filmemacher/innen. Anhand von verschiedenen Beispielen schlägt Markus Leniger einen zeitlichen Bogen von 1896 – „Der Kölner Dom nach dem Hauptgottesdienst“ (ca. 60 Sek.) – zu den berühmten „Glöckner“-Verfilmungen und bis in die Gegenwart mit dem Spielfilm „Schwestern“ (2013) der Regisseurin und Drehbuchautorin Anne Wild. Bei ihr wird ein gotischer Kreuzgangs zum atmosphärischen Rahmen für ein Konfliktgespräch und spirituelle Auseinandersetzung.

Dr. Markus Leniger arbeitet als Studienleiter für Geschichte, Politik und Film an der Katholischen Akademie Schwerte. Sein Forschungsschwerpunkt ist „Film und Theologie“. Beim Vortrag im Diözesanmuseum wird er beispielhaft Filmausschnitte zeigen, die Impulse für einen Dialog mit dem Publikum geben.

Do. 15. November | 18.30 Uhr

Gotik im Film. Konstruktionen und Imaginationen des Zeitgeistes / im Wandel
Referent Dr. Markus Leniger, Katholischen Akademie Schwerte
Eintritt: 5 Euro

Über eine Veröffentlichung würden wir uns freuen.

Screenshot aus einer Video-Inszenierung in der Gotik-Ausstellung des Diözesanmuseums, © RMH, Köln

 

 

 

Back To Top